Hauke Brunkhorst: Chancen und Risiken unserer Demokratien

Hauke Brunkhorst: Chancen und Risiken unserer Demokratien

16. Feb. 2015
Stiftungsverbund der Heinrich-Böll-Stiftungen
Kostenlos
Veröffentlichungsort: gutvertreten.boell.de
Veröffentlichungsdatum: Februar 2015
Seitenzahl: 13
Lizenz: CC-BY-NC-ND

Die westlichen Demokratien sind nicht nur von außen, sondern auch von innen unter den Druck einer entfesselten kapitalistischen Globalisierung geraten. Während die Erpressungsmacht der Wirtschaft ins Unermessliche steigt, sinkt die Gegenmacht der Parlamente und Gewerkschaften ins Bodenlose. Der Markt ist zum Allheilmittel geworden und führt vielerorts zum Verlust der demokratischen Selbstbestimmung.

Der Beitrag basiert auf einem Vortrag bei der Veranstaltung "Können wir Demokratie?" von Umdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg am 20. November 2014.

Zur Person:
Prof. Dr. Hauke Brunkhorst ist Professor für Soziologie und European Studies am Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung der Universität Flensburg. 2014 erschien sein neuestes Buch: Das doppelte Gesicht Europas – Zwischen Kapitalismus und Demokratie.

Neuen Kommentar schreiben