Helmut Klages: Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene

Helmut Klages: Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene

17. Jan. 2015
Stiftungsverbund der Heinrich-Böll-Stiftungen
Kostenlos

Die Entwicklung der Bürgerbeteiligung bewegt sich in Wellen. Bereits zweimal in der Geschichte der Bundesrepublik rollte sie heran, um schließlich weitgehend geräuschlos zu verebben. Derzeit erleben wir aber nicht nur eine neue Welle, sondern auch eine neue Qualität der Beteiligung. Die Unterschiede zu den vorherigen Phasen sind eklatant und lassen vermuten, dass die Welle dieses Mal mehr ist als eine bloße Konjunktur.

In seinem Beitrag analysiert Helmut Klages die entscheidenden Fragen, die jedem Beteiligungskonzept zugrunde liegen sollten, und zeigt, dass erfolgreiche Bürgerbeteiligung viele Wege und Schattierungen haben kann. Der Beitrag basiert auf einem Vortrag bei der Tagung
"Stadt beteiligt" am 20. Juni 2014.

Zur Person
Prof. em. Dr. Helmut Klages war Professor für Soziologie an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehörten vor allem der gesellschaftliche Wandel sowie die Modernisierung der öffentlichen Verwaltungen, die er als Mitinitiator der Speyerer Qualitätswettbewerbe wesentlich förderte. 2009 wurde ihm für sein Engagement das Bundesverdienstkreuz verliehen.

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben